Start Kontakt Sitemap

Begegnung mit Buchenwald

Wie schon in den vorhergehenden Jahren sind ....

Veröffentlicht am 13.05.2017

 

Wie schon in den vorhergehenden Jahren sind auch dieses Jahr einige Schülerinnen der Jahrgangsstufe 9 zur Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar gefahren.
Nachdem wir, 65 Schülerinnen und unsere drei Begleitpersonen (Frau Wöhl, Herr Meisenberg und Frau Dohmessen), nach einer 6-stündigen Busfahrt angekommen waren, wurden wir sehr freundlich in Empfang genommen. Als wir unser Gepäck in die ehemaligen SS-Gebäude, in welchen wir schlafen sollten, gebracht hatten, wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe bekam eine Leiterin zugewiesen, welche uns über das Gelände führte.
Am ersten Tag haben wir das SS-Gelände des KZs erkundet. Wir besichtigten den ehemaligen Bahnhof, an welchem die Häftlinge ankamen, und wir erfuhren, wie brutal und respektlos die Häftlinge behandelt wurden und dass die SS-Soldaten alles Mögliche getan haben, um sie zu erniedrigen und zu demütigen.
Nach der Führung, in welcher wir noch viel über die SS-Soldaten, sowohl ihre Unterkünfte als auch ihre Haltung zu den Häftlingen erfahren haben, gab es auch schon Abendbrot. Danach konnten wir uns noch ein paar Filme zum damaligen KZ anschauen.
Am zweiten Tag durften wir den eingezäunten Häftlingsbereich besichtigen, was uns emotional sehr ergriffen hat.
Wir haben viel über die Zustände und das Schicksal einiger Häftlinge erfahren. Bevor wir in die Ausstellung des KZs gehen durften, haben wir uns auch noch das Krematorium angeschaut, wobei uns an dieser Stelle nochmals die Brutalität und die fehlende Menschlichkeit der SS vor Augen geführt wurden. Nachdem wir am Ende des Tages noch eine Abschlussbesprechung mit unserer Leiterin hatten, an der jede von uns ihre Gefühle und Eindrücke zu diesem Ort, an dem so viele Menschen so viel Leid erlebt und ihr Leben gelassen hatten, mitteilen durften, war es auch schon Zeit nach Hause zu fahren.
Rückblickend war der Besuch an der Gedenkstätte Buchenwald ein unvergessliches, wenn auch sehr berührendes Erlebnis, das niemand von uns so schnell vergessen wird.


Text: Sophie Schneider und Franziska Ahlfs, Klasse 9c

Fotos Sophie Schneider

Zurück

 

 

Schulabteilung