Start Kontakt Sitemap

Aktuelle Informationen

10.12.2017

Höchstförderung für Marienberg Gymnasium

Der Fonds der chemischen Industrie im Verband der chemischen Industrie (VCI) zeichnet das Erzbischöfliche Gymnasium Marienberg für ....

Höchstförderung für Marienberg

 

 

Der Fonds der chemischen Industrie im Verband der chemischen Industrie (VCI) zeichnet das Erzbischöfliche Gymnasium Marienberg für sein großes Engagement bei der Förderung der Schülerinnen im Fach Chemie in diesem Jahr als besonders förderwürdig aus.

Die jetzt bewilligte Höchstförderung in Höhe von 5000 Euro erhalten Schulen, die vielfältige Aktivitäten auch außerhalb des regulären Chemieunterrichts nachweisen können. Schülerinnen des Gymnasiums Marienberg nehmen zum Beispiel regelmäßig an naturwissenschaftlichen Wettbewerben wie „Jugend forscht“, „Internationale Junior Science Olympiade“ und „Internationale Chemie Olympiade“ teil – und dies mit großem Erfolg.

Die zusätzlichen Mittel für den Chemieunterricht fließen in die Anschaffung weiterer Geräte und Materialien zum experimentellen Arbeiten und bieten den Schülerinnen künftig noch mehr Experimentiermöglichkeiten in den neuen naturwissenschaftlichen Fachräumen und im Schülerlabor.

 

Als Zeichen der Anerkennung konnte das Gymnasium Marienberg zudem eine Urkunde über die bisher geleistete Förderung seiner Schülerinnen im Fach Chemie entgegennehmen. Ziel des Förderwerks des Verbands der chemischen Industrie mit Sitz in Frankfurt ist es, im Rahmen von Schulpartnerschaften einen anschaulichen und spannenden experimentellen Unterricht zu unterstützen. 

 

Über diese besondere Hervorhebung zeigt sich Schulleiter Josef Burdich sehr erfreut: „Wir sehen uns in unserem Anliegen der Förderung von Mädchen und jungen Frauen bestätigt : in den MINT-Fächern wird an unserer Schule Großartiges geleistet, so dass wir in diesen Tagen auch die Ehrung als MINT-freundliche Schule erfahren dürfen. Wenn man den seit März dieses Jahres erfolgreich neu ausgestatteten Naturwissenschaftlichen Trakt unserer Schule betritt, kann man überall lebendig und konzentriert agierende Gruppen mit ihren Lehrern bei der Erarbeitung der jeweiligen naturwissenschaftlichen Problemstellungen beobachten. Die Urkunde des VCI ist uns allen ein Ansporn, diesen Weg weiter zu beschreiten.“

 

Unsere Fotos zeigen Anja Ohligschläger, die in diesem Jahr im Rahmen der Internationalen Chemie Olympiade (IChO 2017)  zu den zwanzig besten Teilnehmerinnen aus NRW gehörte (Foto Bayer) und andere Schülerinnen von Marienberg bei Experimenten im Fachbereich Chemie.

Text: Dr. Norbert Poßberg

Zurück

 

 

Schulabteilung