Start Kontakt Sitemap

Learn English through theatre

Learn English through theatre Englische Theateraufführung für die Jahrgangsstufen Q1 und 5

Englische Theateraufführung für die Jahrgangsstufen Q1 und 5

Learn English through theatre

 

Seit 2014/2015 hat sich die Aktion, Theater an unsere Schule zu holen, nicht nur bewährt, sondern auch etabliert. In diesem Schuljahr kamen die Jahrgangsstufen Q1 und 5 in den Genuss einer Theateraufführung der englischen White Horse Theatre Schauspielgruppe aus Soest: 

In unserem Theater, der Aula, wurde zuerst Othello von William Shakespeare, adaptiert von Peter Griffith, über 90 Minuten hinweg für die Q1 aufgeführt. Shakespeares weltberühmte Tragödie (1622 erstmals veröffentlicht) um Liebe, Eifersucht, Mord, Verrat, Rassismus, Vertrauen und Intrige war zwar in der Länge und Sprache gekürzt, wurde aber doch im Original der Sprache Shakespeares aufgeführt. Auch das ungeübte Ohr konnte - wenn nicht durchgängig dann in Teilen und immer wieder – das Englisch verstehen und dem Geschehen inhaltlich folgen, da die Schauspieler dies über ihr Spiel professionell deutlich machten. 

 

Das Publikum sah einen Othello auf dem Höhepunkt seines Erfolges. Der höchstrespektierte Anführer der venezianischen Armee, der erst kürzlich die angesehene Desdemona geheiratet hat, ist, so scheint es, von loyalen Untergebenen und Freunden umgeben. Doch wem kann er wirklich vertrauen? Durch die Lügen und Intrigen eines vermeintlich besten Freundes gerät der noble Othello in die dunkelsten Tiefen seiner Seele und in sein größtes Unglück. 

Die Schülerinnen behandeln Shakespeare im Englischunterricht der Q2 im Gk wie im Lk und haben nun bereits eine erste Vorbereitung auf dieses Thema erfahren. Die Schülerinnen der Deutsch-Lks haben sogleich doppelt einen Nutzen von dieser Theatererfahrung, denn Othello und die Aufführung des Stückes in London spielen in der Novelle und Pflichtlektüre „Das Haus in der Dorotheenstrasse.“ von Hartmut Lange (2013) eine zentrale Rolle. 

(Foto:Sch)

 

Ein ganz anderes aber auch sehr englisches Stück zeigten die vier native speaker von White Horse Theatre der Jahrgangsstufe 5: Billy’s Friend von Guy Wilson. 

Hier geht es um einen Jungen, der einen Gorilla kennen lernt und zum Freund gewinnt. Doch weil Gerald ein Gorilla ist, stößt er überall auf Ablehnung: so bei Billys

Vater, seinem Lehrer in der Schule und bei Mr Noodleton, dem Kioskbesitzer, der neben Nudeln auch Süßes und Zeitschriften verkauft. Schließlich soll die Armee das Tier beseitigen und Gerald gerät in große Gefahr und Billy in höchste Verzweiflung. Zum Glück bleibt Gerald wohlbehalten und die beide fliehen gemeinsam bis Billy schließlich für Gerald ein sicheres Zuhause findet: einen Zirkus. Am Ende lernen sich Billys Vater und Gerald sogar kennen und mögen und entdecken, dass sie sich ähnlicher sind, als sie dachten. 

Billy's Friend ist ein Stück über Außenseiter, Freundschaft und Toleranz, die Angst vor dem Fremden und die Verständnislosigkeit der Erwachsenen. 

 

Das Theaterstück war temporeich, lustig und lebendig. Die Interaktion der Schauspieler mit dem Publikum war großartig. So saßen zum Beispiel Billy und Gerald plötzlich im Zuschauerraum und alle waren Teil Billys Klasse, in der sein Lehrer herumwuselte. Dann durften die Schülerinnen z.B. mithelfen, einen Namen für den neuen Freund zu finden, sie durften Gerald streicheln, verstecken und beschützen. Nach dem Theaterstück durften unsere quirligen und interessierten Schülerinnen ganz viele Fragen stellen sowie nach vorne kommen und das voluminöse und beeindruckende Gorilla-Kostüm anschauen und anfassen. Im Gespräch mit den Schauspielern zeigten sich die Schülerinnen bereits sehr wortgewandt und erhielten hier Komplimente und Lob der Schauspieler. 

Dieser Theatertag an Marienberg war intensiv, vielfältig und eine Bereicherung für alle Teilnehmenden.

 

  

Neuss, März 2018

Text und Koorination: H. Niederhagen

Fotos: White-Horse Theatre

Info: www.white-horse-theatre.eu

Zurück

 

 

Schulabteilung