Start Kontakt Sitemap

Aktuelle Informationen

10.12.2017

Lesenacht an Marienberg

Nachts in der Schule.....

Lesenacht an Marienberg

Nachts in der Schule…..

 

Philippa, Amandeep, Noa Sol und Milana erzählen von ihren Erlebnissen...

 

 

„Am 5.10.2017 veranstaltete unsere Klasse, die Klasse 6c von Frau Mohren und Frau Pinzek, einen Leseabend im Marienberg Gymnasium. Vorher, hatten wir alle bereits im Unterricht viel für diesen Abend geplant. Und endlich war es nun soweit! Wir trafen uns zuerst um 19.00 Uhr vor der Schule. Als alle da waren, kam Frau Mohren und nahm uns mit nach oben in unseren Klassenraum. Dort machten wir es uns so richtig bequem. Wir durften sogar Kuschelsachen anziehen und manche Schülerin hatte ihr Schmusetier oder -kissen mit dabei. Auch Schwester Theresia Benedicta kam und überraschte uns mit Gummibärchen.

Jeder von uns steuerte etwas zum gemeinsamen Abendessen bei. Es gab Gummibärchen, Marshmallows, Donuts, Chips, Würfelkäse, Trauben, Brötchen, Aufschnitt, Würstchen und sogar eine Pizza. Alle stürzten sich als erstes auf die Pizza.

Es dauerte zwar eine Weile aber endlich saßen dann alle eingekuschelt und friedlich auf dem Boden. Frau Mohren legte die CD  „Die drei???“ ein. Wir hörten gebannt zu. Der letzte Satz dort war: „!!!Der Koffer war verschwunden!!!“ Dann schickte uns Frau Mohren auf die Suche.

Wir teilten uns in Gruppen ein und zogen los, um den Koffer in der mittlerweile etwas düster-dunklen Schule zu suchen. Nach ca. zehn Minuten fanden zwei Gruppen allerdings zwei Koffer, die zwar unheimlich schwer waren, aber trotzdem schafften wir es, sie in unsere Klasse zu bringen. Dort angekommen, öffneten wir die beiden Koffer. Das war spannend. Alle Mädchen fragten sich, was wohl darin sein könnte und - man höre und staune - es waren ganz genau 31 Bücher mit dem Titel „MOMO“, geschrieben von Michael Ende! Wir lasen das Buch bis zum dritten Kapitel und fanden es aufregend und einfach nur toll. Eine wunderbare Leseatmosphäre! Da uns unsere Eltern bis 22:00 Uhr abholen sollten und es schon spät war, räumten wir alles auf bis der Klassenraum schliesslich wieder picobello war. Unsere Eltern warteten schon unten vor der Schule und fragten sich bestimmt, wie dieser erste Leseabend in der Schule wohl gewesen war.

Wir gingen aufgeregt, zugleich hundemüde und mit neuen schönen Gedanken und Erfahrungen nach Hause.“

 

Foto: Ulrike Mohren

 

 

Zurück

 

 

Schulabteilung