Start Kontakt Sitemap

Marienberg Schiffswallfahrt am 14. September 2017

Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt...

SEGEN können Menschen in jedem, auch dem kleinsten Moment ihres Lebens erfahren....

 

Wenn allerdings eine Gemeinschaft von über 1200 Schülerinnen und Lehrern aus Neuss zum Kölner Dom aufbricht, und dort – mitten in einer Schlechtwetterperiode – erleben darf, wie die Sonne durch das Richter-Fenster bricht...

 

wenn Chor und Orchester herrliche Musik erklingen lassen...

 

und wenn sich in dem einmalig schönen Gotteshaus während des gemeinsamen Gottesdienstes gerade unsere Schulgemeinde als eingeladen erfahren darf...

 

wenn alle dann im Rahmen einer anschließenden vierstündigen Schiffsfahrt die neu erlebte und vertiefte Gemeinschaft fortsetzen …

 

dann wird im Jahr des 160-jährigen Bestehens der Schule konkret erlebbar, dass Marienberg nicht nur irgendeine pädagogische Einrichtung darstellt, sondern eben auch ganz zentral in einer geistlichen Tradition steht, die GOTTES SEGEN erfahren durfte und bis heute erfahren darf...

 

Unser Schulleiter, Herr Burdich, fasst seine Eindrücke von diesem Tag zusammen: 

„Die Schiffswallfahrt war für mich der Höhepunkt unseres Jubiläumsjahres: Das Bewusstsein, dass die ganze Schulgemeinschaft auf dem Schiff versammelt war und Kurs von Köln nach Neuss nahm, ließ in mir auch das Bildhafte vor Augen führen: Das Schiff Schule Marienberg ist von Jahr zu Jahr unterwegs, und, wie Pfarrer Dalhaus im Dom ausführte, der eigentliche Kapitän ist immer dabei, es ist Jesus Christus. Ein besonders beeindruckender Moment war im Dom, als unter den fast schon mystischen Klängen des Chores die Ministrantinnen mit Pfarrer Dalhaus einzogen, die Sonne aufstrahlte und die Glasfenster des Chores wie auch das südliche Richter-Fenster ihre Pracht entfalten konnten. Die Schülerinnen waren sichtlich beeindruckt und verhielten sich vorbildlich, was mich mit Stolz erfüllt. Der ganze Tag war ein wirklich gelungenes und einen erfüllendes Ereignis, an das alle gerne zurückdenken werden. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben! “

(Fotos: SCH, Stefan Wiesbrock (Panoramabild) und einige Mütter, die das fahrende Schiff in Köln und auf der Vorbeifahrt,Höhe Stürzelberg, fotografiert haben.)

Bei Interesse schaut euch/schauen Sie sich doch auch einmal den Kurzfilm an, mit dem das Domradion über die Wallfahrt unserer Schule berichtet !

 

Domradio Kurzfilm zur Schiffswallfahrt

Und Pfarrer Dalhaus schildert den Tagesablauf:

 

„Anlässlich des 160jährigen Jubiläums unternahm das Erzbischöfliche Gymnasium Marienberg, Neuss, unter dem Motto „Alle sollen eins sein“ (Joh 17,21) am 14.09.2017 eine Schiffswallfahrt zum Kölner Dom.

Zunächst machten sich am Morgen in mehreren aufeinanderfolgenden Zügen alle 1101 Schülerinnen in Begleitung von 100 Lehrerinnen und Lehrern sowie den Sekretärinnen und Hausmeistern auf den Weg nach Köln.

Nach einem gemeinsamen Einzug feierte unser Schulseelsorger, Pfr. Guido Dalhaus, mit der ganzen Schulgemeinde um 12.00 Uhr im Kölner Dom eine hl. Messe zum Fest Kreuzerhöhung, zu der uns der Kölner Stadt- und Domdechant, Msgr. Robert Kleine, begrüßte. Der Schulchor gestaltete den Wallfahrtsgottesdienst festlich mit. Aus jeder Jahrgangsstufe sprach eine Schülerin eine Fürbitte. Am Ende des Gottesdienstes zog dann die ganze Schulgemeinde am Dreikönigenschrein vorbei, dem jahrhundertealten Ziel vieler Pilgerinnen und Pilger zum Kölner Dom.

Im Anschluss an die Prozession zum Dreikönigenschrein machten sich alle auf zur Schiffsanlegestelle, um das Schiff zu besteigen, das uns nach Düsseldorf bringen würde: die Rhein-Energie, das größte Schiff, das die KD hat und mit dem 2005 auch Papst Benedikt XVI. bei seinem Besuch des Weltjugendtages in Köln gefahren ist.

Natürlich hat das Schiff einen Kapitän, der es sicher steuert. Ein Schiff ist aber auch ein Bild für eine große Gemeinschaft, können wir uns doch so ganz besonders als zusammengehörig erfahren: alle auf einem Schiff, alle in einem Boot. Was uns verbindet, ist der gemeinsame Glaube an Gott; deshalb ist der eigentliche Steuermann Jesus Christus, der jede und jeden einzelnen von uns begleitet und trägt, aber auch die Schulgemeinschaft als Ganze. Sehr treffend drückt das die zweite Strophe eines Liedes aus, das alle gemeinsam auf dem Schiff singen:

„Im Schiff, das sich Gemeinde nennt, muss eine Mannschaft sein, sonst ist man auf der weiten Fahrt verloren und allein. Ein jeder stehe, wo er steht, und tue seine Pflicht, wenn er sein Teil nicht treu erfüllt, gelingt das Ganze nicht. Und was die Mannschaft auf dem Schiff ganz fest zusammenschweißt in Glaube, Hoffnung, Zuversicht ist Gottes guter Geist. …“

Auf dem Schiff erwartete uns ein abwechslungsreiches zweigeteiltes Programm:

Nach der Begrüßung, durch unseren Schulleiter, Herrn Burdich, hörten wir drei Stücke aus dem Musical „Marie“, das vor den Sommerferien an unserer Schule aufgeführt wurde. Dann folgte ein geistlicher Teil mit Liedern und Meditationsimpulsen, die zum Inhalt hatten, wie Jesus Christus die Menschen auf der Fahrt durch das „Meer“ ihres Lebens begleitet.

Nach einer längeren Pause folgte ein von Frau Kauerz und Frau Wöhl vorbereitetes Quiz, in dem verschiedene Schülerinnenteams, aber auch ein Lehrerteam beim Lösen der verschiedenen Aufgaben und Fragen für spannende und gute Unterhaltung sorgten.

Am frühen Abend erreichte dann das Schiff die Düsseldorfer Anlegestelle „Schnellenburg“, von der aus sich alle nach einem erfüllten und erlebnisreichen Tag wieder auf den Heimweg machen.“

Zurück

 

 

Schulabteilung