Start Kontakt Sitemap

Physik - praxisbezogener Unterricht
Teil I

Physik Leistungskurse im Röntgenpraktikum an der Universität Düsseldorf...

Veröffentlicht am 10.04.2017

 

Exkursion zur  Universität Düsseldorf

 

Als Physik Leistungskurs der Q2 erhielten wir die Chance, durch ein Physik-Praktikum an der Heinrich Heine Universität einen Einblick in das Medizin- und Physikstudium zu bekommen. Bei der Ankunft empfing uns Professor Dr. Schumacher. Er erklärte uns, dass man nicht nur in einem Physikstudium, sondern auch im Medizinstudium ein Physikgrundpraktikum absolvieren muss. Dabei macht man mehrere Versuche mithilfe einer Versuchsanleitung. Da wir diese schon vor dem Praktikum bearbeitet haben, fiel es uns vor Ort leichter, die Versuche durchzuführen.
In dem Versuch haben wir Röntgenstrahlung untersucht. Wir haben u.a. beobachtet, dass Objekte, die sich näher an der Strahlungsquelle befinden kleiner und schärfer dargestellt werden.
Außerdem durften wir eine Probe untersuchen und konnten durch das Röntgenbild die unterschiedlichen Materialien der Probe erkennen, da diese verschieden hell dargestellt werden. Der Unterschied zwischen den Helligkeiten ist die Schwächung der Röntgenstrahlung durch das jeweilige Material. Diese hängt von den Kernladungszahlen einzelner Komponenten der Materialien ab, so schwächen zum Beispiel Blei und Gips stärker als Luft.
Da Röntgenstrahlung allerdings beim Röntgen auch durch Streuung schaden kann, haben wir die Stärke der Streuung abhängig von Volumen und Art des Materials gemessen. Dabei haben wir erkannt, dass die Streuung nicht vom Volumen abhängt, sondern vom Material. Das bedeutet, dass die Stärke der Streuung nicht vom „Volumen“ des Patienten abhängt, sondern von der Art des Gewebes.
Am Ende hatten wir dann noch die Möglichkeit, ein Überraschungs-Ei zu röntgen und aus dem resultierenden Röntgenbild zu erschließen, um welche Überraschung es sich im Inneren handelt.
Insgesamt war die Exkursion zur Heinrich Heine Universität ein sehr informatives Erlebnis und eine spannende Abwechslung zum Schulalltag, da wir einen guten Einblick in die Arbeit mit Röntgenstrahlung bekommen haben.
(Text:Anna Balzer)

 

 

 

Zurück

 

 

Schulabteilung