Start Kontakt Sitemap

Förderung

 

Gymnasium Marienberg
Förderkonzept


1. Förderkonzept der Sekundarstufe I
Im Rahmen eines Förderkonzeptes, das alle Jahrgangsstufen der Unter- und Mittelstufe erfasst, können in der gesamten Sekundarstufe I ca. 10 Stunden pro Klasse verteilt werden, um hier die Begabungsschwerpunkte leistungsstarker Schülerinnen in unterschiedlichen Methoden und mit vielfältigem Übungsmaterial möglichst individuell zugeschnitten zu stärken,
andererseits die Schülerinnen mit einem erhöhten Übungsbedarf durch ebenfalls auf die persönliche Lernbilanz zugeschnittene Fördermaßnahmen stärker und sicherer zu machen, besonderen Interessenschwerpunkten und individuellen Neigungen geeignete Angebote unterbreiten zu können sowie die häusliche Arbeit durch sogenannte „Lernzeiten“ zu entlasten.

 

Derzeit werden im einstündigen Klassenunterricht (Jg. 5 und 9) sowie zweistündig in klassen-/kursgebundenen oder klassenübergreifenden kleinen Lerngruppen (Jg. 6-8) folgende Stunden unterrichtet:
in der 5. Klasse: das neue Fach „FIT“: Förderung Individueller Techniken (Methodentraining),
in der 6. Klasse: Neigungsfächer nach individuellen Interessensschwerpunkten für leistungsstarke Schülerinnen; die Fächer Deutsch und Englisch im ersten Halbjahr, die 2. Fremdsprache und Englisch im zweiten Halbjahr durch den Fachlehrer für Schülerinnen mit erhöhtem Übungsbedarf; qualifizierte Lernzeit,
in der 7. Klasse: Neigungsfächer nach individuellen Interessensschwerpunkten für leistungsstarke Schülerinnen; die 2. Fremdsprache und Mathematik durch den Fachlehrer für Schülerinnen mit erhöhtem Übungsbedarf; qualifizierte Lernzeit,
in der 8. Klasse: je nach Schülerinteresse und -wahl in klassenübergreifenden Lerngruppen die Kernfächer sowie unterschiedliche Angebote im Bereich „Förderung persönlicher Kompetenzen“, beispielsweise Erwerb von Sprachzertifikaten (DELF, Cambridge), Jugend forscht, Radiojournalismus, Theaterspiel, digitale Bildbearbeitung usw.,
in der 9. Klasse: die Berufswahlvorbereitung.

 

2. Zusätzliche individuelle Förderung
Zusätzliche Empfehlungen zur Festigung und Vertiefung des Lernstoffes können nach individuellem Ermessen des Fachlehrers für eine häusliche Nachbereitung maßvoll gegeben werden, wenn es je nach Förderoptimum der einzelnen Schülerin sinnvoll erscheint (z. B. Vokabeln lernen, Informationen beschaffen, Grammatikübungen, Rollentext lernen, mathematische Übungen, Bearbeiten mathematischer Wettbewerbsaufgaben).


3. Förderung besonders begabter und interessierter Schülerinnen
Weitere Förderungen bilden darüber hinaus einen festen Bildungsbestandteil unseres Gymnasiums und werden stets zahlreich auf freiwilliger Basis von unseren Schülerinnen wahrgenommen – mit sehr beachtlichen Erfolgen!

 

3.1 Aktivitäten in den einzelnen Fächern:
Die nachfolgend aufgelisteten Initiativen sind zum Teil in Vorhaben des oben bereits vorgestellten Förderkonzepts (Sek. I) integriert.
Deutsch Wettbewerbe: Vorlesen (Klasse 6), Schreiben „Schreibtalente“
Englisch Big Challenge-Wettbewerb (Jg. 5-7)
Zertifikate: Cambridge Certificate PET (Klasse 8), FCE (Jg.10-13)

Französisch Zertifikat: DELF (Klasse 8, EF)
Internetwettbewerb, interner Vorlesewettbewerb, Vorlesewettbewerb des DFK (deutsch-französischer Kulturkreis Neuss), Kuchenwettbewerb

Geschichte Wettbewerbe, u.a. in Zusammenarbeit mit dem Neusser Stadtarchiv,
Prämierung von Facharbeiten
Kunst Ausstellungspraxis, Förderung besonders begabter Schülerinnen, z.B. durch Teilnahme an Wettbewerben, Mappenberatung

Latein Wettbewerbe: Legimus Latine - Legamus Latine (Kl. 5-7), Bundeswettbewerb Fremdsprachen ab Klasse 8, Certamen Carolinum (ab Klasse 10/EF)

Mathematik Knobelkurs, Känguru-Wettbewerb, Wettbewerb des Rhein-Kreises Neuss u.a. Wettbewerbe auf Regional- und Bundesebene
Musik differenziertes Ensembleangebot (Chor, Orchester, Unterstufenensembles, Kammermusik), Förderung besonders begabter Schülerinnen, z.B. Auftrittsmöglichkeiten für Solistinnen aus „Jugend musiziert“ o.ä. im Rahmen von Kammer-, Wandelkonzerten oder der Messgestaltung, Möglichkeit zur Teilnahme an Erzbischöflichen Musiktagen
Naturwissenschaften :Unterstützung bei Wettbewerbsteilnahme:
Schüler experimentieren, Jugend forscht, Int. Junior Science Olympiade
Chemie entdecken, Int. Chemie-Olympiade
Bio-logisch, Int. Biologie-Olympiade
Int. Physik-Olympiade
Zweijähriges Angebot des PasTeG (Pascal-Technikum Grevenbroich) mit IHK-Zertifikat
Wettbewerbe und Fortbildungen im Fachbereich Informatik, z.B. zum Rechner Raspberry Pi

Kooperation mit der Universität Düsseldorf (Workshops, Ringvorlesung Medizin, Prämierung von Facharbeiten in Chemie, Mathematik und Physik, experimentelle Unterstützung)

Politik "Jugend debattiert" (Klasse 9)

Religion vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten in kath. Schulmessen und evang./ökom. Gottesdiensten, Exerzitien, Schulpastoralgruppe, Freiwilligendiensten

Spanisch Kooperation mit der Universität Düsseldorf (Angebot einer DELF-Prüfung), interner Vorlese- und Schreibwettbewerb

Sport Wettkämpfe, u.a. Hockey, Tennis, Leichtathletik, Schwimmen, Fußball, Volleyball, Handball, Basketball
Theater jährlich variierende Angebote für Sek. I und II


3.2 Zusammenarbeit mit der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf:
Regelmäßiges Angebot der Teilnahme an Vorlesungen der Kinderuniversität Düsseldorf für die Jahrgangsstufen 5-7 (Kontakt: Frau Ahlfs, Klassenleitungen).

Kooperation mit der Universität Düsseldorf (Kontakt: Frau Wedekind)
Programm „Schüler im Studium“, v.a. im Bereich der Naturwissenschaften
Ringvorlesung Medizin
Ferienkurs Mathematik
Workshops, u.a. in Biologie
Prämierung naturwissenschaftlicher/mathematischer Facharbeiten


Darüber hinaus fördern wir gezielt in folgenden Bereichen:
Anerkennung besonderer Lernleistungen

Stipendiatsvermittlung und -beratung (Kontakt: Frau Niederhagen)

 

 

 

 

 

Schulabteilung