Fahrpläne und Schülerticket

Schülerticket

Schüler haben Anspruch auf das SchülerTicket. Dieses „SchülerTicket“ hat keine räumliche und zeitliche Begrenzung, es berechtigt zur Fahrt im gesamten Verkehrsverbund Rhein-Sieg an 365 Tagen im Jahr.


• Die Schülerinnen und Schüler, die freifahrtberechtigt sind und bislang ein Schülerjahresticket erhalten haben, können zum neuen Schuljahr das SchülerTicket erwerben. Hierbei wird ein monatlicher Eigenbeitrag erhoben, der entsprechend der Geschwisterkindstaffelung 12,00 €, 6,00 € bzw. 0,00 € beträgt. Die Freifahrtberechtigung ist in der Schülerfahrtkostenverordnung des Landes NRW (SchFKoVO NRW) geregelt. Die Freifahrtberechtigung besteht bei Schülerinnen und Schülern weiterführender Schulen, wenn der Schulweg mehr als 3,5 km (Sek I) bzw. 5,0 km (Sek II) beträgt. In der SchFKoVO findet sich auch die gesetzliche Grundlage dafür, die Eltern über einen Eigenbeitrag am „SchülerTicket“ zu beteiligen.


• Die Schülerinnen und Schüler, die keine Freifahrtberechtigung haben, können das „SchülerTicket“ für einen monatlichen Beitrag von 29,00 € im Monat erwerben. Hier gibt es keine Geschwisterkindstaffelung.

 

Das „SchülerTicket“ ist nur mit der Zahlung des Eigenbeitrags zu erwerben. Hierzu ist durch Sie das Ausfüllen eines Antragsformulars erforderlich, welches die Schule an die REVG weiterleiten wird. Der Beitrag wird ausschließlich über ein Lastschriftverfahren entrichtet. Sollte der Eigenbeitrag nicht entrichtet werden, kann die Schule kein „SchülerTicket“ ausgeben. Die Fahrt zur Schule ist dann von den Eltern zu ermöglichen und gemäß den Tarifbedingungen zu finanzieren.

 

Unser Sekretariat nimmt die Anträge (bitte downloaden unter http://www.revg.de/tickets-fuer-schueler.html) entgegen, prüft die Freifahrtberechtigung und leitet sie an die REVG weiter.

 

Weitere Informationen zum „SchülerTicket“ finden Sie auch auf der Internetseite der REVG (www.revg.de) oder VRS (www.vrsinfo.de).