Siebengebirgsgymnasium Bad Honnef


 

Das Siebengebirgsgymnasium ist eine alte Institution der Stadt Bad Honnef. Es hat einen guten Ruf weit über die Grenzen Bad Honnefs hinaus.

 

Die Kooperation bezieht sich auf:

 

- Übergang Realschule-Oberstufe

- intensiver Austausch bei ggf. anstehendem Schulwechsel

 


 

Realschule St. Josef und Siebengebirgsgymnasium schließen Kooperationsvereinbarung

Bad Honnef. Um den Schülerinnen und Schülern nach dem Erreichen des mittleren Schulabschlusses den Übergang von der Erzbischöflichen Realschule St. Josef zum Städtischen Siebengebirgsgymnasium zu erleichtern, haben die beiden Schulen eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Damit wurden die lange bestehende Zusammenarbeit schriftlich zementiert und konkrete Formen vereinbart.

Bürgermeisterin Wally Feiden: "Ich freue mich, dass die Zusammenarbeit in einem offiziellen Akt besiegelt wird. Damit wird dem Rechnung getragen, dass viele Realschüler auf das Gymnasium wechseln. Erstaunlich ist, welch' guter Notendurchschnitt und Leistungsstandard von ihnen auch wieder im Gymnasium erreicht wird."

Schulleiter der Realschule Stefan Rost erklärte, dass die Tatsache, dass viele Schüler wechseln, auch die Qualität und Leistungsfähigkeit der Realschule beweist. Auf der anderen Seite hat sich das Siebengebirgsgymnasium gut auf die Schülerinnen und Schüler, die von der Realschule kommen, eingestellt und bietet Förderkurse in den Kernfächern, neue Fremdsprachen- und Vertiefungskurse an.

Schulleiter des Siebengebirgsgymnasiums Joachim Nowak hob den Grundgedanken hervor, die in die Oberstufe hineinzunehmen, die sich aufgrund guter Leistungen qualifiziert haben. Gerade Schülerinnen und Schüler der Realschule seien sozial ausgerichtet und haben eine gute Arbeitshaltung. Auf der Grundlage der Kooperationsvereinbarung kann ein möglicher Schulwechsel schon vorher vorbereitet werden.

Für beide Schulen ist die Vereinbarung ein Gewinn, davon war auch der Schulrat im Erzbistum Köln Norbert Keßler überzeugt.

Foto v. l. n. r.: Stefan Rost (Schulleiter der Realschule), Bürgermeisterin Wally Feiden, Norbert Keßler (Schulrat im Erzbistum Köln) und Joachim Nowak (Schulleiter des Siebengebirgsgymnasiums) bekräftigten schriftlich die Kooperation der beiden Schulen.