Projekte

Schülerexperimentiertag an der Uni zu Köln - Wie funktioniert ein Smartphone-Display?

Eine Organische Leuchtdiode (OLED) ist – vereinfacht – eine dünne Kunststoffschicht, die leuchtet, wenn Strom fließt. Diese Leuchtdioden werden z.B. in Bildschirmen von Smartphones oder Tablet-Computern eingesetzt.

Während des Schülerexperimentiertages an der Universität zu Köln am 03.02.2016 bauten die Schüler des 10 nw-Kurses die organischen Leuchtdioden. Sie lernten kennen, aus welchen Bestandteilen sie bestehen, wie sie funktionieren und wo sie eingesetzt werden. Eine Gruppe untersuchte die Pixeldichte der Displays ihrer Smartphones und versuchte somit, die Herstellerangaben zu überprüfen. 

 

B. Fabiszisky


 

Euer Laufeinsatz hat sich gelohnt!

Im Rahmen der Projekttage am Ende des letzten Schuljahres fand ein Sponsorenlauf statt. Die Hälfte des erlaufenen Geldes wurde in die Ausstattung der Physiksammlung investiert. Es hat recht lange gedauert, aber jetzt sind die gekauften Experimentierkästchen eingetroffen und werden im Unterricht eingesetzt.

 

Vielen Dank für eure Mühe und euren Einsatz!

 

Für den Fachbereich Physik B. Fabiszisky

Wir bauen ein Solarflugzeugmodell

Unser Kooperationsprojekt die Firma ABB AG, Bad Honnef, ermöglichte, dass wir in der firmeneigenen Ausbildungswerkstatt ein Solarflugzeug bauen konnten. Das Modell besteht aus Metall und Plexiglas.

Dazu mussten zunächst alle Angaben der technischen Zeichnungen auf die Metall- bzw. Plexiglasstücke übertragen werden. Die Löcher für die Verbindungsschrauben wurden gebohrt. Hier müssen besondere Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden. Anschließend wurde aus dem Metall der Rumpf des Flugzeugs gebogen.

Die Solarzellen und Motoren wurden an die Tragfläche geklebt. Damit alles richtig funktioniert, musste die Platine korrekt bestückt und die Solarzellen mit den Motoren mit Kabel verlötet werden.

Wenn Licht auf die Solarzellen fällt, dann drehen sich die Propeller. Zum Abheben ist aber das Flugzeug zu schwer.