Start Kontakt Lernplattform Impressum
22 | 09 | 2017

Termine

Heilpädagogik

Fachoberschule Sozial- und Gesundheitswesen (FOS 11+12)

Fachhochschulreife, berufliche Kenntnisse

Die Fachoberschule Klasse 11/12 vermittelt die Fachhochschulreife und erweiterte berufliche Kenntnisse im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen.

 

Abschluss

Berufliche Kenntnisse und allgemeine Fachhochschulreife

 

Aufnahmevoraussetzungen

Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife)

 

Mit Beginn der Ausbildung

Praktikantenvertrag in einer einschlägigen Einrichtung des Sozial- und Gesundheitswesens

 

Dauer

Zwei Jahre: 


Die Ausbildung umfasst im ersten Jahr (Klasse FOS 11) 12 Stunden Unterricht an zwei Tagen in der Woche (an einem Tag acht-, an einem zweiten Tag vier Unterrichtsstunden) und ein zwölfmonatiges Praktikum in Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesen im Umfang von 27 Stunden pro Woche.


Dafür infrage kommende Praxiseinrichtungen sind beispielsweise:

 Tageseinrichtungen für Kinder, Kinderheime, Erholungsheime für Kinder, Spielplätze unter pädagogischer Leitung, Häuser der offenen Tür, Offene Ganztagsschulen, Jugendzentren, Einrichtungen aller Art für alte Menschen und Menschen mit Behinderungen, Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen, ambulante Pflegedienste. Die Anleitung durch eine Fachkraft muss sichergestellt sein.
Grundsätzlich genehmigt die Schule die Praxisstelle, in besonderen Fällen die Bezirksregierung.

 Die Ausbildung erfolgt im zweiten Jahr (Klasse FOS 12) in Vollzeitform.

 

Klasse 11

Berufsbezogener Lernbereich

- Erziehungswissenschaften

- Gesundheitswissenschaften

- Mathematik

- Englisch

 

Berufsübergreifender Lernbereich

- Deutsch/Kommunikation

- Kath. Religionslehre

- Politik/Gesellschaftslehre

 

Klasse 12

In der Klasse 12 erfolgt der Unterricht in Vollzeitform.

Berufsbezogener Lernbereich

- Erziehungswissenschaften

- Gesundheitswissenschaften

- Mathematik

- Englisch

- Soziologie

- Biologie

- Informatik

- Wirtschaftslehre

 

Berufsübergreifender Lernbereich

- Deutsch/Kommunikation

- Kath. Religionslehre

- Politik/Gesellschaftslehre

- Sport/Gesundheitsförderung

 

Schulinterne Angebote

 in Arbeitsgemeinschaften, z.B. Recht/Verwaltung, Soziale Arbeit oder Medizinische Grundlagen o.ä.

 

 

Abschlussprüfungen

Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen Prüfung (180 Minuten Dauer) in vier Fächern:

- Erziehungswissenschaften oder Gesundheitswissenschaften

- Deutsch / Kommunikation

- Mathematik

- Englisch

 

Anschlussmöglichkeiten

- Fachschule für Sozialpädagogik

- Fachschule für Heilerziehungspflege

- schulische Berufsausbildungen

- betriebliche Berufsausbildungen

- Fachhochschulstudium (KatHo)

 

Kosten

Bitte besonders beachten: Neben den Kosten für Lernmittel, Sachkosten, Tage religiöser Orientierung und Gesundheitsbelehrung können im Rahmen von Praktika Kosten für Impfungen und ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigungen auftreten.

 

Förderung

Auskunft über BAföG beim Amt für Ausbildungsförderung
Willi-Becker-Allee 7, 40227 Düsseldorf, Tel. 0211 899-1

 

Anmeldung

Die Anmeldung ist möglich vom 1. September bis 28. Februar eines jeden Schuljahres. Eine frühzeitige Bewerbung ist zu empfehlen. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an die Schulleitung.

 In der Regel findet ein Bewerbungsgespräch statt.
 Bitte legen Sie folgende Unterlagen vor:

- Tabellarischer Lebenslauf

- Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule

- Geburtsurkunde

- Taufnachweis

- zwei Lichtbilder mit Namen versehen

- Nachweis der Aufnahmevoraussetzungen (s.o.)

 

Schulleitung 


St.-Ursula-Berufskolleg des Erzbistums Köln


Eiskellerstr. 11


40213 Düsseldorf




 

Bildungsgangleitung: Frau Hansen-Stöcker

Sekretariat:
Telefon 0211 322394


Bürozeiten: montags bis freitags 8:30 bis 12:30 Uhr



Außerhalb der Bürozeiten können Sie Ihr Anliegen auf Band sprechen. Wir rufen Sie baldmöglichst zurück.

 

Beratung zum Anmeldeverfahren: Frau Wienholt, mittwochs 14:00 bis 16:30 Uhr