Förderkonzept in der Stufe 7

Das neue Konzept

Für die Jahrgangsstufe 7 haben wir ein neues Konzept entwickelt, das im Rahmen der individuellen Förderung an unserer Schule neu eingeführt wird. Es handelt sich um die sogenannten „FF-Kurse“ (Fördern und Fordern), für die in der Jahrgangsstufe 7 zwei Wochenstunden zur Verfügung stehen.
Im gesamten Schuljahr werden alle Schülerinnen mit einer Wochenstunde im Fach Informatik unterrichtet.
In der zweiten Stunde gibt es ein differenziertes Angebot: Zum Einen besteht die Möglichkeit der besonderen Förderung im Fach
Englisch oder Mathematik. Die Fachlehrer entscheiden in der Zeugniskonferenz, welche Schülerinnen an einem der beiden Kurse teilnehmen.

Wahlbereich

Alle anderen Schülerinnen haben die Wahl zwischen folgenden Kursen:

  • Biologie und
  • Chemie.

Die Festlegung für alle Kurse gilt für ein Halbjahr.
Es gibt keine Noten; stattdessen wird, wie bei den FuFidE-Kursen, die Teilnahme bestätigt.


Wir hoffen, dass dieses Angebot im Sinne der FF-Kurse fordert und fördert, und auch zur Freude am Lernen beitragen kann!

Vorstellung der Kurse

FF-Kurs  "Biologie entdecken"

In der Klasse 7 findet der Biologieunterricht, wie in den Klassen 5 und 6, zweistündig statt. Zur weiteren praktischen Vertiefung des naturwissenschaftlichen Arbeitens wird dazu ein FF-Kurs Biologie in Kleingruppen angeboten.

In diesem Kurs sollen biologische Phänomene für Schülerinnen erfahrbar gemacht werden, indem sie durch Beobachtungen und mittels selbstständig geplanten und durchgeführten Versuchen und Experimenten diese entdecken können.

 

FF-Kurs "Chemie entdecken "

Ab Klasse 7 beginnt der reguläre zweistündige Chemieunterricht.
Ergänzend dazu wird ein FF-Kurs Chemie in einer Kleingruppe angeboten.

In diesem Kurs werden die Schülerinnen Experimente selbstständig planen, experimentell durchführen und auswerten.
Das Erstellen von Versuchsprotokollen wird geübt sowie die altersgemäße Erarbeitung theoretischer Hintergründe angestrebt.