22 | 08 | 2018

Projekt "Spiel- und Sportgerät" 2015

Bewegung ist wichtig - Schulhof soll mehr Möglichkeiten bieten

geplantes Spiel- und Sportgerät
geplantes Spiel- und Sportgerät

 

Gemeinsam mit dem pädagogischen Team und Teilen der Elternschaft hat der Vorstand des Fördervereins 2015 auf Wunsch der Grundschüler entschieden, dass ein neues Bewegungselement auf dem Schulhof aufgestellt werden soll.

 

Die Anschaffung und Installation werden höhere Kosten verursachen. Insgesamt muss von einem Investitionbetrag von ca. 22.000,00 Euro ausgegangen werden. Den ersten Schritt zur Finanzierung des Projektes hat der Förderverein selbst getan. Aus Vereinsrücklagen ist es möglich, maximal 10.000,00 Euro in das Spiel- und Sportgerät zu investieren.

Sponsorenlauf am 17. April 2015
Sponsorenlauf am 17. April 2015

Die Grundschüler zeigten eine hohe Motivation zur Unterstützung des Projektes und starteten gemeinsam mit dem Kollegium einen Sponsorenlauf am 17. April 2015. Insgesamt kamen auf diese Weise ein Betrag in Höhe von 5.732,65 Euro zustande.

 

Die Elterninitiative Villa Kunterbunt e. V., die als Träger der Offenen Ganztagsschule auch von der Errichtung des neuen Sport- und Spielgerätes profitieren wird, da die OGS-Kinder das Gerät während der Betreuungszeiten nutzen können, hat aus ihren Mitteln einen Betrag in Höhe von 500,00 Euro beigesteuert.

 

Auf Nachfrage bei der Volksbank Bonn Rhein-Sieg eG erhielten wir eine weitere Spende in Höhe von 500,00 Euro. Der Sportpark Windhagen unterstützte uns mit einem Betrag in Höhe von 600,00 Euro.

Ralf Schmitz & Markus Pilger
Ralf Schmitz & Markus Pilger

Auch der ortsansässige Komiker Ralf Schmitz hat auf eine Spendenanfrage reagiert und uns mit einem Betrag in Höhe von 500,00 Euro unterstützt.

 

Hierzu kamen noch viel kleinere Spenden von Ittenbacher Bürgern, die sich der Schule und dem Projekt verbunden fühlten.

 

Leider hatten wir dann immer noch nicht den nötigen Betrag erreicht. Aber die Familie Marion und Andreas Messing haben uns beim Endspurt geholfen und den Fehlbetrag beigesteuert.

Andreas Messing, der selbst erster Vorsitzender des Fördervereins gewesen ist und sich auch heute noch für die KGS Ittenbach engagiert, lag dieses Projekt sehr am Herzen.

 

Am Tag der offenen Schultür, 24. September 2016, war es dann soweit und das neue Sport- und Spielgerät konnte offiziell den Kindern übergeben werden.

 

Die evangelische Pfarrerin Christina Gelhaar und der katholische Diakon Udo Casel segneten gemeinsam das Klettergerüst ein und baten um Gottes Segen für die kletternden Kinder. Schmunzelnd wies Pfarrerin Gelhaar die Kinder darauf hin, dass sie trotz der Segnung nicht vor dem Fallen geschützt seien und vorsichtig klettern mögen.

Die Grundschüler am Tag der offenen Schultür vor dem neuen Spiel- und Sportgerät
Die Grundschüler am Tag der offenen Schultür vor dem neuen Spiel- und Sportgerät