10 | 12 | 2018

Unsere Schule

Standortbeschreibung und Schulsituation

 

Die Katholische Grundschule Ittenbach liegt am Fuße des Ölbergs im Naturschutzgebiet Siebengebirge und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur BAB 3.

 

Sie ist Offene Ganztagsgrundschule mit ca. 150 Kindern, die jahrgangsgemischt im bewährten Durchlauf- oder auch Aufsteigermodell lernen und unterrichtet werden. Die im jährlichen Wechsel möglichen Kombinationen: 1/2 und 3/4 und im Folgejahr 2/3 und 4/1 gewährleisten im Vergleich zu übrigen Organisationsmodellen zum einen die Forderung nach „voneinander und miteinander lernen“ und zum anderen, dass die Kinder möglichst lange als Lerngruppe zusammenbleiben. Sie steigen in die nächste Klassenstufe gemeinsam auf und durchlaufen die Grundschule gemeinsam in der vertrauten Lerngruppe!

Die räumliche Situation wurde durch Neubauten diesem Konzept angepasst. So wurde 2005 u. a. eine Mensa mit eigener Küche gebaut, in der das Mittagessen für die Kinder vor Ort und täglich frisch zubereitet wird.

 

Das Lehrerteam besteht zurzeit aus 10 Lehrpersonen.

 

Der Schwerpunkt der inhaltlichen Arbeit liegt auf Lernmethoden, die das Selbstlernkonzept des Kindes fördern:

 


"Die Lehrer öffnen dir die Tür, eintreten musst du selbst!"
(Chinesisches Sprichwort)

Positiv auf das Wir-Gefühl wirkt sich die tatsächliche Größe unserer Schule aus, da sie kurze Wege, eine große Nähe („keiner geht verloren“) und damit eine intensive Identifikation aller Beteiligten für das Schulleben bietet.

 

 

 

Die Elternschaft engagiert sich sehr für das Schulleben, z. B. durch die Mitgestaltung von Festen und Feiern und nicht zuletzt bei der Planung und Umsetzung von Projekten, wie zum Beispiel des regelmäßigen pädagogischen Schulzirkus oder auch der naturnahen Schulhofumgestaltung.

Mit den örtlichen Kindergärten besteht im Rahmen der flexiblen Schuleingangsphase eine intensive Zusammenarbeit. Schnuppertage, die von den Kindergärten und der Schule gemeinsam begleitet und durchgeführt werden, ermöglichen einen gleitenden Übergang vom Kindergarten in die Grundschule.

 

Vielfältige Aktivitäten ergänzen das Unterrichtsangebot: Jährlich wird im Wechsel ein Lese- oder Schreibwettbewerb ausgerichtet. Regelmäßig werden Projektwochen, Theaterbesuche, die Teilnahme an Ausstellungen, Schul- und Sportfeste organisiert. Die wöchentlichen Freitagsversammlungen in der Turnhalle führen das Leben und Lernen in den Klassen zu einem gemeinsamen Ganzen.

Jährliche Selbstbehauptungskurse und alle 4 Jahre unser großes pädagogisches Zirkusprojekt hinterlassen bei den Kindern bleibende Eindrücke.

 

Die OGS (Offene Ganztagsschule nach Unterrichtsschluss) und die Übermittagsbetreuung (Hoppetosse) werden an unserer Schule sehr gut angenommen. Die Kinder haben nicht nur betreute Zeit für die Erledigung ihrer Hausaufgaben, sondern auch Möglichkeiten zur Teilnahme an vielfältigen Angeboten und Aktivitäten.

 

Lehrer und das OGS-Team betreuen gemeinsam die Hausaufgaben-/Lern-Zeit am Nachmittag. Die Zusammenarbeit zwischen OGS und Grundschule findet z. B. seinen Niederschlag im gemeinsam erstellten Hausaufgaben-Konzept.

Es besteht eine Patenschaft zur brasilianischen Gemeinde Pilao Arcado. Durch wiederkehrende Aktionen, wie z. B. der Osterbasar und das Martinsfest, verankert unsere Schule den Eine-Welt-Gedanken im Bewusstsein von Kindern, Eltern und Lehrern.

 

Über aktuelle Themen unseres Schullebens können Sie sich gerne im Eingangsbereich des Schulgebäudes informieren und weiterführende Ideen in den Sonnenkasten einwerfen.

 

Das Team der Katholischen Grundschule Ittenbach