Start Impressum Datenschutz Kontakt Sitemap

Schuleinstieg konkret -
so kommt Ihr Kind gut bei uns an!

Nachmittage der offenen Tür für Grundschülerinnen
Schuljahr 2020/21

Nachmittage der offenen Tür für Grundschülerinnen und deren Eltern finden dieses Jahr in veränderter Form vom 2. bis 6. November 2020 statt.

Beginn jeweils um 14.30 Uhr und 15.30 Uhr

 

Herzliche Einladung an interessierte Grundschülerinnen und deren Eltern

In der Woche vom 2. bis 6. November laden wir an Marienberg ein zu Nachmittagen der offenen Tür. In diesem Jahr bitten wir – im Hinblick auf die aktuell geltenden Hygienevorschriften – um Ihre persönliche Anmeldung im Vorfeld der Veranstaltungen unter : Sekretariat Marienberg, Telefon : 02131 23056.

Ihre Ansprechpartnerinnen hierfür sind täglich im Zeitraum von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr Frau Kuchen-Jacobsen und Frau Goeres.

Dieses Jahr werden wir Sie in Kleingruppen durch unser Schulgebäude führen und Ihnen und Ihren Töchtern alle Fachbereiche zeigen. Es wird dabei auch für unsere Gäste aus den vierten Grundschulklassen Möglichkeiten geben, an kleineren Experimenten im naturwissenschaftlichen Bereich teilzunehmen, ebenso wie an Fachunterricht in den Klassen 5 und 6 sowie am Schnupperunterricht im Fach Latein (Profilklasse).

Lehrer, Ehemalige und aktive Schülerinnen und Eltern übernehmen die Führungen und stehen an diesen Nachmittagen jeweils gerne persönlich für weitere Informationen und Fragen bereit.

Wir freuen uns auf unsere Gäste!

 

Kennenlernnachmittag

Kennenlernnachmittage finden an Marienberg traditionell in der ersten Woche nach der Einschulung statt. Nähere Informationen folgen.

Die ersten Tage in der 5. Klasse

Gemeinsam mit dem Klassenlehrerteam und den Patenschülerinnen wird die Schule gründlich erkundet, darüber hinaus werden an einem Kennenlernausflug die ersten neuen Freundschaften vertieft und die neue Klassengemeinschaft gefestigt.

Das erste Jahr

  • Eine intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Lehrern ist uns stets sehr wichtig, da sie einer der Garanten für einen soliden Schulerfolg ist.
  • Methodische Kompetenzen werden in einer sogenannten „FIT-Stunde“ erlernt – hier ist das soziale Lernen ebenso zu Hause wie der Erwerb des Computerführerscheins, das Erproben gymnasialer Lernformen und Übungstechniken sowie erster Präsentationsformen.
  • Wöchentliche Patenpausen mit den Patenschülerinnen helfen bei kleineren Alltagsproblemen.
  • Eine zusätzliche Stunde Englisch ermöglicht eine bessere Vertiefung und Übungsmöglichkeit in diesem Kernfach.
  • Bereits nach den Oktoberferien wird ein Rechtschreibkurs (max. 5 bis 7 Kinder pro Gruppe) angeboten, um einem Übungsbedarf im Fach Deutsch entgegenzukommen.
  • Wenn in anderen Kernfächern Übergangsschwierigkeiten von der Grundschule zur weiterführenden Schule festgestellt werden, reagieren wir ebenfalls sehr zeitnah durch Einrichtung von kleinen Lernfördergruppen von max. 7 Beteiligten.
  • In der letzten Woche vor den Sommerferien wird die verantwortungsbewusste Nutzung neuer Medien, insbesondere des Smartphones, kindgerecht eingeübt.

Mit diesem seit vielen Jahren praktizierten, stets optimiertem Modell der Förderung in Kleingruppen durch Oberstufenschülerinnen in enger Kooperation mit den Fachlehrern können viele Probleme direkt am Anfang aufgefangen und behoben werden. Bis zum Ende der Erprobungsstufe wird dieses engmaschige Netz der Lernförderung in den Kernfächern fortgeführt.

Der Erfolg gibt uns Recht: Die Erprobungsstufe wird seit vielen Jahren stets von mehr Kindern als auf anderen Vergleichsschulen erfolgreich durchlaufen.

 

 

Schulabteilung