Start Impressum Datenschutz Kontakt Sitemap

Besuch des Industriemuseums Cromford

Schülerinnen der Klasse 7b besuchen die Textilfabrik Cromford...

Schülerinnen der Klasse 7b besuchen die Textilfabrik Cromford (LVR-Industriemuseum)

 

Mit dem historisch bedeutsamen Thema der Industrialisierung im Rheinland haben sich die Schülerinnen der Klasse 7 b auf ihrem Ausflug zu Beginn des neuen Schuljahres auseinandergesetzt, den sie gemeinsam mit ihrem Klassenleiter-Team, Frau Ortmayr und Herrn Reschke, unternommen haben. Sie konnten dabei sowohl ganz konkret die manuellen Arbeitsschritte bei der Garnherstellung nachvollziehen, als auch die dazu passende industrielle Umsetzung: Cromford bietet heute voll funktionsfähige Maschinen, die wie vor gut 240 Jahren produzieren.

Im ehemaligen Herrenhaus erfuhren unsere Schülerinnen, wie Johann Gottfried Brügelmann 1783 das in England entwickelte Verfahren zum mechanisierten Garnspinnen nach Ratingen bringen konnte und so zu einem Wegbereiter der Industrialisierung auf dem Kontinent wurde. Anschließend konnten sie selbst Baumwolle kämmen (s. Foto), der Fachmann spricht bei diesem Vorgang vom Kardieren.

Darauf folgte eine Besichtigung der Maschinen im Maschinenhaus, hier hatten früher überwiegend Kinder gearbeitet. Die Arbeit war gefährlich und es gab damals nachweislich häufig Unfälle in den eng mit Maschinen besetzten, lauten und stickigen Maschinenräumen.

 

Die Schülerinnen waren mit dem Ausflug sehr zufrieden: „Es war ein schöner Tag und wir haben viel gelernt“, so Emma und Annelie aus der 7 b.

Text und Fotos: M.Reschke

Zurück

 

 

Schulabteilung