Start Impressum Datenschutz Kontakt Sitemap

Engagement eindrucksvoll demonstrieren

Tilman Latzel, neuer Leiter der Schule Marienberg, nimmt an Berlin Marathon teil und kann...

Engagement eindrucksvoll demonstrieren

Tilman Latzel, neuer Leiter der Schule Marienberg, nimmt an Berlin Marathon teil und kann damit für die Arbeit der Schwestern in Bogotà eine Sponsoring Summe in Höhe von 1030,30 Euro "erlaufen", die Frau Wöhl, Koordinatorin der Bogotà AG, stellvertretend in Empfang nimmt.

 

Neuss, den 29.09.2019

Bei seiner offiziellen Amtseinführung am 13. September 2019 hatte Tilman Latzel u.a. seine Bereitschaft, das eigene Engagement uneingeschränkt in den Dienst an der Schule Marienberg zu stellen, betont und dabei auch das soziale Engagement der Schule nachhaltig zu unterstützen. Er kündigte an, am Berlin-Marathon 2019 teilnehmen zu wollen und damit das soziale Engagement der Schülerinnen und Kolleg/Innen für die Arbeit der Schwestern vom Armen Kinde Jesus  zu unterstützen, die sich in Bogotà für die nachhaltige Förderung von sozial benachteiligten Straßenkindern einsetzen. In diesem Zusammenhang bot er ein Sponsor-Projekt an, in dessen Rahmen interessierte Kolleg/Innen undEltern von den 42 Kilometern, die der Berlin-Marathon umfasst, jeweils einen Kilometer als Sponsoren kaufen konnten. Je nachdem wie weit es ihm gelingen würde, diese Strecke zu meistern, solle ein entsprechender Betrag der sozialen Arbeit der Schwestern in Bogotà zugute kommen.

Das Kollegium von Marienberg hatte, einer Idee von Frau Gruschka folgend, seinem neuen Schulleiter im Vorfeld des diesjährigen Berlin Marathons bereits viel Erfolg gewünscht: "Sie schaffen das!", so heißt es auf dieser Grafik.

(Grafik: A.Gruschka/Foto:Sch)

Heute, Sonntag, den 29.09.2019, ist Tilman Latzel nun den Berlin-Marathon gelaufen und das war die Laufstrecke:
Die Marathon-Strecke führt über die Straße des 17. Juni und den Ernst-Reuter-Platz nach Alt-Moabit, anschließend über Invalidenstraße, Torstraße und Karl-Marx-Allee zum Strausberger Platz.

Richtung Süden ging es entlang der Lichtenberger Straße, Heinrich-Heine-Straße, Moritzplatz, Kottbusser Tor und Kottbusser Damm zum Hermannplatz in Neukölln, an der Hasenheide vorbei Richtung Westen über Yorckstraße, Grunewaldstraße und Martin-Luther-Straße zum Rathaus Schöneberg.

Über Friedenau und Schmargendorf führte die Strecke wieder stadteinwärts über den Hohenzollerndamm, Konstanzer Straße und Kurfürstendamm zum Wittenbergplatz. Zum Potsdamer Platz ging es dann über die Kleiststraße und Potsdamer Straße.

Die letzten vier Kilometer führten entlang der Leipziger Straße zum Gendarmenmarkt und über die Straße Unter den Linden durch das Brandenburger Tor zum Ziel auf der Straße des 17. Juni.

 

Jetzt liegt das Ergebnis des Einsatzes von Herrn Latzel vor: Herr Latzel hat heute in Berlin – nachdem er gestern bereits erfolgreich am Inliner-Marathon teilgenommen hatte – auch diesen zweiten Marathon sehr erfolgreich absolviert in einer Zeit von 5:21 h! Das ist eine phantastische Leistung, zu der alle Marienberger/Innen ganz herzlich gratulieren und über die sich die Kinder in Bogotá, denen damit im Rahmen ihrer schulischen Betreuung und allgemeinen Förderung eine beachtliche Summe in Höhe von 1030,30 Euro, zugute kommt, mit Sicherheit ebenso freuen werden!!!

Fotos: T. Latzel

Zurück

 

 

Schulabteilung