Start Impressum Datenschutz Kontakt Sitemap

Gebet in der Corona-Krise

Liebe Angehörige unserer Schulgemeinschaft...

Gebet in der Corona-Krise

Liebe Angehörige unserer Schulgemeinschaft,

ich feiere in dieser schweren Zeit der Corona-Krise regelmäßig die Hl. Messe ohne Gemeinde und bete dabei auch für alle, die zu unserer Schulgemeinschaft gehören.

Gottesdienste aus dem Kölner Dom werden per livestream jeden Tag um 8.00 Uhr und sonntags um 10.00 Uhr auf domradio.de übertragen.

Als äußeres Zeichen der bleibenden Gebetsgemeinschaft läuten in unserem Erzbistum bis auf Weiteres jeden Abend um 19.30 Uhr die Glocken, um uns einzuladen zu einem gemeinsamen Gebet für die von dieser Ausnahmesituation Betroffenen.

Ich empfehle ein angehängtes Gebet in der Zeit der Corona-Krise, das von Bischof Ackermann stammt.

Im Gebet verbunden grüße ich alle Angehörigen unserer Schule.

                                                               

Ihr/Euer Schulseelsorger

Pfr. Dalhaus

 

Gebet in der Zeit der Corona-Pandemie
Jesus,
unser Gott und Heiland,
in einer Zeit der Belastung und der Unsicherheit für die ganze Welt
kommen wir zu Dir und bitten Dich:
für die Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert wurden und erkrankt sind;
für diejenigen, die verunsichert sind und Angst haben;
für alle, die im Gesundheitswesen tätig sind und sich mit großem Einsatz um die Kranken
kümmern;
für die politisch Verantwortlichen in unserem Land und weltweit,
die Tag um Tag schwierige Entscheidungen für das Gemeinwohl treffen müssen;
für diejenigen, die Verantwortung für Handel und Wirtschaft tragen;
für diejenigen, die um ihre berufliche und wirtschaftliche Existenz bangen;
für die Menschen, die Angst haben, nun vergessen zu werden;
für uns alle, die wir mit einer solchen Situation noch nie konfrontiert waren.
Herr, steh uns bei mit Deiner Macht,
hilf uns, dass Verstand und Herz sich nicht voneinander trennen.
Stärke unter uns den Geist des gegenseitigen Respekts, der Solidarität und der Sorge füreinander.
Hilf, dass wir uns innerlich nicht voneinander entfernen.
Stärke in allen die Fantasie, um Wege zu finden, wie wir miteinander in Kontakt bleiben.
Wenn auch unsere Möglichkeiten eingeschränkt sind,
um uns in der konkreten Begegnung als betende Gemeinschaft zu erfahren,
so stärke in uns die Gewissheit, dass wir im Gebet durch Dich miteinander verbunden sind.
Wir stehen in der Fastenzeit.
In diesem Jahr werden uns Verzichte auferlegt,
die wir uns nicht freiwillig vorgenommen haben und
die unsere Lebensgewohnheiten schmerzlich unterbrechen.
Gott, unser Herr, wir bitten Dich:
Gib, dass auch diese Fastenzeit uns die Gnade schenkt,
unseren Glauben zu vertiefen
und unser christliches Zeugnis zu erneuern,
indem wir die Widrigkeiten und Herausforderungen, die uns begegnen, annehmen
und uns mit allen Menschen verstehen als Kinder unseres gemeinsamen Vaters im Himmel.
Sei gepriesen in Ewigkeit. Amen.
***
Es können ein Vater unser und ein Gegrüßet seist du, Maria angefügt werden.
Gebet von Bischof Dr. Stephan Ackermann
Bistum Trier

Zurück

 

 

Schulabteilung