Start Impressum Datenschutz Kontakt Sitemap

Tag der offenen Tür

Am Tag der offenen Tür standen alle Türen von Marienberg weit offen und eine sehr große Zahl von Besuchern folgte der Einladung....

Tag der Offenen Tür 

am Gymnasium Marienberg, Rheinstraße 3 in Neuss 

Samstag, den 9. November 2019 

 

An diesem Tag folgte eine sehr große Zahl von interessierten Grundschülerinnen, deren Eltern und Familien unserer Einladung:ihnen standen alle Türen der Schule offen! Informationsveranstaltungen und Rundgänge durch die Schule boten die Möglichkeit zur Teilnahme am Schnupperunterricht sowie einen Einblick in das Unterrichtsgeschehen aller Jahrgangsstufen. Sie begannen für unsere Besucher jeweils um 8.30 Uhr und um 10.30 Uhr mit einem einführenden Vortrag durch den Schulleiter, Herrn Tilman Latzel, im Forum der Schule.

 

Unsere Fotos geben einen Eindruck von der besonderen Atmosphäre dieses Tages, die einen vertieften Einblick in die besonderen Lern- und Fördermöglichkeiten unserer Schule ermöglichte und zugleich allen Grundschülerinnen und ihren Familien ein herzliches Willkommen bereitete.

 

Neben vielen Ehemaligen, die in den letzten Jahren erfolgreich ihr Abitur an Marienberg abgelegt haben und gerne anläßlich des Tages der offenen Tür zu Besuch kommen, um authentisch von den besonderen Qualtitäten dieser Schule berichten zu können, kam in diesem Jahr auch Frau Fricke geb. Brabeck, die 1950 ihr Abitur an Marienberg erfolgreich bestanden hat, zu Besuch. Sie hatte diesen Rundgang an "ihrer alten Schule" zum 90. Geburtstag als Überraschung von ihrer Familie geschenkt erhalten und wurde natürlich besonders geehrt. Unser Foto zeigt sie  gemeinsam mit ihrer Enkelin beim Rundgang durch das Gebäude.

DANKE

 

Frau Exner-Scholz, Koordinatorin der Erprobungsstufe, bedankt sich bei allen Marienbergerinnen, den mitwirkenden Eltern und Kollegen und Kolleginnen für ihr Engagement:

"Ob klassische Orchestermusik, anspruchsvolle Chorliteratur oder  Mädchen-Band mit Rock und Pop und fröhlicher Gesang des Unterstufenchores: Was unsere vielfältigen musikalischen Ensembles der Schule Marienberg  heute am Tag der offenen Tür zeigten, kann stellvertretend und beispielhaft für die Vielfältigkeit, Kreativität, Lebendigkeit aller anderen Fachbereiche an unserer Schule gelten. Ob Leistungskurse in Kunst oder Physik oder Chemie in der Oberstufe ihre Arbeitsweise präsentierten, ob Grundkurse in allen Fächern unseres reichhaltigen Angebotes ihren Unterricht den Besuchern zeigten, ob Klassenunterricht in Deutsch, Englisch, Französisch und Latein stattfand,  ob ein Kurs-Unterricht mit der Roboter-AG in einem unserer neu eingerichteten vier Computerräume besucht werden konnte: Marienberg zeigte sich ganz klar als das, was es ist und worauf wir alle stolz sind: eine moderne, lebendige, vielfältig fördernde Schule.
Schön, dass heute sehr viele ehemalige Schülerinnen in den Besuchergruppen und bei der Führung durch das Haus  dabei waren!
Schön, dass heute Eltern aller Klassen sehr zahlreich unsere Aktivitäten am Tag der offenen Tür unterstützt haben, zum Beispiel durch die Begrüßung im Foyer, durch viele beratende Gespräche, durch ihre Mitwirkung in den Gruppenführungen!
Bei Kaffee und Kuchen konnten die Besucher anschließend in der Cafeteria ihre zahlreichen Eindrücke besprechen und dadurch vertieft aufnehmen. Positiver Gesprächsstoff war dabei sicher, dass unsere Schule in den letzten Jahren durch  sehr hohe Investitionssummen in Höhe von mehrern Millionen Euro seitens der Stiftung Kinderheim Sankt/ Anna Marienberg, der die Immobilie gehört, und seitens des Erzbistums Köln, das als Schulträger verantwortlich zeichnet, auch von der Qualität des Gebäudes und der Modernität des technischen Equipments und der digitalen Ausstattung ganz hervorragende Unterrichtsbedingungen bietet. (Das aktuellste Beispiel ist die gerade fertig gestellte neue große Toilettenanlage, die unsere Schülerinnen zutreffend  "supercool" nennen.) Hier zu arbeiten macht Freude, ein Eindruck, den heute sicher unsere Besucher bei unseren Schülerinnen in der sehr harmonischen Atmosphäre unseres Hauses zu Recht haben gewinnen können.

An dieser Stelle möchte ich ganz herzlich allen beteiligten Eltern, ehemaligen Schülerinnen, aber auch aktuellen Schülerinnen und meinen Kolleginnen und Kollegen danken, dass sich die Schule heute die Zeit nahm, das breite Spektrum  ihrer Möglichkeiten zu präsentieren."

Zurück

 

 

Schulabteilung