Start Impressum Datenschutz Kontakt Sitemap

Tag der offenen Tür
Einblicke in unsere Schule

An Marienberg findet zum Tag der offenen Tür....

Tag der offenen Tür  Einblicke in unsere Schule

 

An Marienberg findet zum Tag der offenen Tür - parallel zu den Einführungsvorträgen unseres Schulleiters, Herrn Burdich, ganz normaler Unterricht statt, sodass unsere Gäste an diesem Tag die Möglichkeit haben, sich ein authentisches Bild vom Unterrichtsalltag an unserer Schule, ihrer Ausstattung und den besonderen Lern- und Fördermöglichkeiten, die Marienberg bietet, zu verschaffen.

Auch in diesem Jahr hat wieder eine sehr große Zahl an interessierten Familien dieses Angebot wahrgenommen.

Unsere Fotogalerie vermittelt einen Einblick in diesen Tag.

 

Frau Exner-Scholz, Koordinatorin unserer Erprobungsstufe, berichtet von ihren Eindrücken an diesem Tag:

 

"Immer wieder ist es sehr schön, an diesem Tag in gleichzeitiger Präsentation zu erleben, wie viele unterschiedliche und dabei in aller Regel hochkarätige zusätzliche außerunterrichtliche Aktivitäten an unserer Schule zu Hause sind. Orchester, Band, Chor (Mozarts Requiem mit choreographischen Einlagen), Modenschau, Kunstausstellung, Informationen zu Jufo, zur Radiowerkstatt, Mitmachunterricht usw. sind dabei nur beispielhaft zu nennen – längst kann nicht alles aufgelistet werden, was am Tag der Offenen Türe unseren zahlreichen Gästen gezeigt wurde.


Es war ein sehr lebendiges Bild, das die Schule wieder vermittelte. Und überall sah man in erwartungsvoll gespannte und frohe Gesichter unserer jungen Besucherinnen aus den Grundschulen, zeigt doch die Präsentation an diesem Tag, welche Bandbreite unser Gymnasium zu bieten hat! Nicht nur der neue naturwissenschaftliche Trakt wurde bewundernd zur Kenntnis genommen, nicht nur anerkennend vermerkt, dass unsere Schule in fast allen Klassenräumen neben den althergebrachten Kreidetafeln über internetfähige Smartboards verfügt; auch wurde immer wieder von unseren Besuchern festgestellt, dass die freundliche und gelockerte Atmosphäre, der sehr menschliche und gegenseitigen Respekt zollende Umgang zwischen Lehrern und Schülerinnen einerseits, zwischen den Schülerinnen untereinander andererseits an unserer Schule wohltuend ist. Das ist konkret im alltäglichen Miteinander das, was wir unter dem „christlichen Menschenbild“ verstehen - ein Begriff, der oft so „schwammig“ scheint, doch dessen damit implizierte Werteerziehung in dieser Art des gegenseitigen Umgangs täglich geübt ist.


Ein Ort, an dem man auch als Kollegin gerne ist,
ein Ort, an den es wieder viele ehemalige Schülerinnen, die dieses Jahr oder in den letzten Jahren ihr Abi „gebaut“ haben, in Scharen an diesem Tag zurückgezogen hat,
ein Ort, an dem offensichtlich Lernen Spaß macht,
ein Ort, an dem noch viele weitere Schülerinnengenerationen mit Freude und Erfolg künftigen BesucherInnen dasselbe lebendige Bild vermitteln mögen, das wir gerade haben erleben können.

 

Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle gilt den vielen Ehemaligen, die unsere Besuchergruppen durch die Räume der Schule geführt und deren Fragen beantwortet haben;

ein ebenfalls großes DANKE sei den Eltern unserer Schülerinnen gesagt, die durch ihre Hilfe beim Empfang der Gäste im Foyer, bei Begleitungen durch die Schule, bei spontanen Führungen und bei Gesprächen mit Besuchern unverzichtbare Hilfe geboten haben. Wir sind sehr froh über unsere aktive und engagierte Elternschaft und Schulpflegschaft, ohne deren Präsenz und tatkräftige Unterstützung ein derart aufwändiges Unternehmen wie der Tag der Offenen Tür mit Unterricht von der 5. Klasse bis zum Abiturjahrgang in sämtlichen Fächern, die das Curriculum zu bieten hat, logistisch ganz undenkbar gewesen wäre!"

Zurück

 

 

Schulabteilung