Start Impressum Datenschutz Kontakt Sitemap

Tourcoing-Austausch

Erwartungen wurden mehr als erfüllt.....

Tourcoing-Austausch

Erwartungen wurden mehr als erfüllt.....

 

Bei 27 Schülerinnen, ihren Eltern und den beiden Lehrerinnen, Frau Severin und Frau Rieks, war die Spannung hoch, als sie sich zum Start in den fünftägigen Tourcoing-Austausch am 24.05.2019 in der Schule trafen. Fast alle kannten ihre französischen correspondants schon, denn diese hatten sie im vergangenen November in Neuss besucht. In Deutschland hatten sie sich verstanden, sowohl sprachlich wie menschlich. Würde das auch in Frankreich so sein?

Nach staufreier Fahrt erwartete die Marienbergerinnen ein wundervoller Empfang. Alle standen bereit, die correspondants, die beiden französischen Lehrer, die den Austausch begleiten, nämlich der Deutschlehrer Herr Mindjonga und der Techniklehrer Herr Delalée, und sogar die Schulleiterin, Frau Verrier. Sie begrüßte die Gäste formvollendet mit einer kleinen Rede auf Deutsch. Die französischen Gastgeber hatten für Getränke und kleine Snacks gesorgt. So konnte die erste Begegnung bei allen schnell alle noch vorhandene Anspannung in ein Lächeln auflösen.

Die Franzosen hatten sich untereinander zu vielen gemeinsamen Aktivitäten verabredet. So lernten sich auch die deutschen Mädchen, die aus drei Jahrgangsstufen und verschiedenen Französischkursen stammten, in den Freizeitparks der Umgebung oder bei kleineren oder größeren Ausflügen untereinander gut kennen. Aber auch diejenigen, die an einem Familienfest teilnehmen konnten, fühlten sich sehr wohl. Daher war die Stimmung bei den gemeinsamen Exkursionen der Deutschen und der Franzosen besonders gut. Die Verständigung lief prima bei Sportspielen wie Beach-Volleyball, Biathlon, Gruppenski oder Tischfußball mit menschlichen Spielern im „Kipstadium“ in den deutsch-französischen Mannschaften. Deutsch, Französisch, Englisch, Mimik und Gestik wurden dabei eingesetzt. Besonders schön war das Wetter beim Klettern im Kletterwald von Guines und beim Blick nach England vom Cap Blanc Nez aus. Am Strand barfuß laufen, den Wind und die Sonne genießen, Fotos machen oder Fußball spielen, das machte so müde, dass sich bei der zweistündigen Rückfahrt nach Tourcoing das gemeinsame Schauen eines Films auf Französisch mit deutschen Untertiteln als angenehm erwies. Interessant waren wieder die Unterrichtsbesuche, bei denen vor allem die Englischkenntnisse der Marienbergerinnen von den französischen Englischlehrern gelobt werden. Klar: Englisch müssen sowohl die Deutschen wie die Franzosen lernen; in Deutschland spricht man dabei im Unterricht mehr als in Frankreich. Aber auch wer bei Mathe oder SVT (sciences de la vie et de la terre, ein kombinierter naturwissenschaftlicher Unterricht) etwas verstand, kehrte zufrieden mit den Franzosen in einer bekannten Restaurantkette zum letzten Mittagessen ein. Und beim Abschied floss manche Träne – so glücklich waren viele über die freundschaftlichen Begegnungen beim Austausch, so gerne wäre man länger geblieben und auch länger in den Familien willkommen. Die Verständigung hatte wieder einmal geklappt, menschlich wie sprachlich. Im nächsten Jahr geht der Austausch weiter!

Text undFotos: Annette Rieks

Zurück

 

 

Schulabteilung