Die nächsten Termine

Besuch des Europaabgeordneten

Axel Voss in der Papst Johannes XXIII. - Schule
Lunedì 8 ottobre ha visitato la nostra scuola un deputato al Parlamento Europeo, Axel Voss.

Besuch des Europaabgeordneten Axel Voss in der Papst Johannes XXIII. - Schule

Am Dienstag, 8.10.2018, stellte sich Axel Voss, der Europaabgeordnete für die CDU in der Region Mittelrhein, den kritischen Fragen der Schülerinnen und Schüler der Papst Johannes XXIII.-Schule.

 

Die Schulleiterin Frau Ehmanns begrüßte Herrn Voss, der begleitet wurde von den Mitgliedern der CDU Ratsfraktion Frau Buchholz, Frau Schmitz und Herrn Theisen .

Die Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 12 wollten zunächst ihre Einwände zur „Urhe­ber­schutz­richt­li­nie für den digi­ta­len Bin­nen­markt“ loswerden. „Unnötige Einschränkungen“ und „technisch nicht umsetzbar“ lauteten einige ihrer Argumente. Geduldig und kenntnisreich warb Herr Voss noch einmal für die notwendige Umsetzung des Urheberrechts auch im digitalen Bereich und brachte so die Schüler zum Nachdenken.

Weitere Themen waren die Flüchtlingsfrage, die Afrikapolitik der EU und das Problem eines zunehmenden Nationalismus in einigen europäischen Ländern. Auch hier wurde den Schülern deutlich, dass es keine schnellen und einfachen Lösungen gibt. Der Abgeordnete warb dafür, durch unser gemeinsames Engagement für Europa die nationalistischen Bewegungen zu entkräften.

Danke an Herrn Voss, der noch auf dem Weg zum Mittagessen in der Schulmensa mit den Schülern weiter diskutierte.

 

Klaus Heesen

Lunedì 8 ottobre ha visitato la nostra scuola un deputato al Parlamento Europeo, Axel Voss.

 

Perché? Io credo perché nella nostra scuola italo-tedesca si realizza un po’ del pensiero europeista e, in questi tempi di nostalgici nazionalismi, è importante che alle prossime elezioni per il Parlamento Europeo i giovani elettori preferiscano i principi europeisti a quelli nazionalisti. È stato questo uno dei temi discussi da Axel Voss con un gruppo di nostri studenti (10.5,11.,12.).

Voss è uno dei padri della legge sui diritti d’autore recentemente approvata al Parlamento Europeo. I nostri studenti, cresciuti con la libertà assoluta della rete, la considerano restrittiva. Voss, ovviamente, giustifica le nuove misure in nome della creatività individuale e contro il rischio del plagio.

Gli studenti hanno voluto affrontare con Axel Voss anche il tema della moderna emigrazione e il tema del rapporto Europa-Africa. La discussione è stata accesa e sarebbe potuta durare ancora, segno che visite come queste sono sempre gradite. Benvenuto signor Voss!

 

 

Serena Loi

Zurück