Wir über uns

Das St.-Angela-Gymnasium in Wipperfürth wurde 1946 durch die Ursulinen aus Danzig gegründet und ist heute eine katholische freie Schule für Jungen und Mädchen  in  Trägerschaft des  Erzbistums Köln.

 

Schulleitung und Lehrerschaft sehen ihren Auftrag darin, eine echte Angebotsschule zu sein. Wir möchten unsere Schüler nicht nur ausbilden, sondern umfassend bilden und so die pädagogischen Bemühungen des Elternhauses mittragen und unterstützen. Lernen - miteinander und voneinander - sowie das Streben nach den je angemessenen Leistungen und Abschlüssen sollen sich nicht im Unverbindlichen des Pluralismus vollziehen, sondern in der Verbindlichkeit christlichen Glaubens, so dass Hilfen zur Entscheidung und Sinngebung einem jeden Einzelnen angeboten werden.