• Irmgardis-Gymnasium

    Irmgardis-Gymnasium

  • Irmgardis-Gymnasium

    Irmgardis-Gymnasium

Das Projekt "Zeit schenken"

September 2017:

„Zeit schenken“ erhält den Kölner Ehrenamtspreis „KölnEngagiert 2017“

Mai 2018:

Das Irmgardis-Gymnasium wird für den „Deutschen Engagementpreis 2018“ nominiert.

Information zu G9

Das Erzbischöfliche Irmgardis-Gymnasium wird zu G9 zurückkehren: Ab dem kommenden Schuljahr 2019/20 startet die Umstellung auf G9 mit den Jahrgangsstufen 5 und 6.

Breslau - Austausch: Noch wenige freie Plätze

In diesem Jahr fliegen wir im Juni zum zweiten Mal nach Breslau/Wroclaw zu unserer (jetzt nicht mehr ganz so neuen) Partnerschule.

14 Schüler unserer Schule durften schon im letzten Jahr die unglaubliche polnische Gastfreundschaft erleben und bei zahlreichen Ausflügen auch die Schönheit und Geschichte Polens erfahren.

Beim Besuch verschiedener Gedenkstätten (Auschwitz und Kreisau) gab es aber auch Einblicke in die phasenweise belastete Beziehung beider Länder. Nicht zuletzt deshalb soll dieser Austausch auch der Völkerverständigung dienen.

Es sind noch wenige Plätze frei (Klasse 8-Q1).

Hinfahrt: 17.6. - 22.6. 2019, Unterbringung in Familien

Gegenbesuch: 21.9.- 26.9.2019

Kosten: ca. € 200,-

Die gemeinsamen Ausflüge in Köln werden von uns organisiert und auch überwiegend bezahlt.

Bei Interesse bitte (möglichst bald) bei Frau Buchholz oder Herrn Heidweiler melden.

Resolution für die Mottowoche

Resolution Q2

Vereinbarung für die letzte Unterrichtswoche 08.04 – 12.04.19 („Mottowoche“)

Wir, die Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 2019 am Irmgardis- Gymnasium, werden dieses Frühjahr unsere langjährige Schulzeit mit dem Abitur abschließen. Im Rahmen dessen möchten wir auf der einen Seite unsere neu errungene Freiheit feiern, aber auch Abschied nehmen von 12 Jahren Schulzeit und acht Jahren Gymnasium. Wie es mittlerweile üblich ist, haben wir sowohl einen Abiball als auch einen Abigag geplant und haben vor, gemeinsam die letzte Woche Unterricht als unsere Mottowoche zu gestalten.

Stolpersteine für Martha und Sigmund Moises verlegt

stolpersteine_2

 

Am 19.03.2019 wurden zwei Stolpersteine für Martha und Sigmund Moises von dem Künstler Gunter Demnig in der Aachener Str. 412 verlegt. Vorbereitet und durchgeführt wurde die Gedenkveranstaltung von dem Q1- Kurs von Frau Föcker sowie von der Musikgruppe von Frau Boosfeld, die durch ihre musikalischen Beiträge einen besonders emotionalen Akzent setzte.

Zeitzeugen-Besuch

Anita Lasker Wallfisch, Überlebende des sogenannten Auschwitz- Mädchenorchesters, besuchte unsere Schule am 12.3.2019; und schilderte vor 400 Schülern, wie sie nach Auschwitz deportiert wurde.

Sie las aus ihrem Buch "Ihr sollt die Wahrheit erben" vor, in dem sie beschreibt, wie sie und ihre Familie während der nationalsozialistischen Herrschaft verfolgt wurden.

Anita Lasker Wallfisch und ihre Schwester Renate überlebten als einzige ihrer Familie die Konzentrationslager Auschwitz und Bergen-Belsen.

Mit Unterstützung des Diözesanrats ist es uns gelungen, Frau Lasker-Wallfisch an unsere Schule zu holen. Mit der Einladung wollen wir deutlich machen, dass die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus, das Erinnern an die Opfer eine dauerhafte Aufgabe der Gesellschaft und Teil unseres Erziehungsauftrags sein muss: Verantwortung übernehmen und für Toleranz und Mitmenschlichkeit eintreten.

20190312_132927

Institutionelles Schutzkonzept

Institutionelles Schutzkonzept
Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

das Erzbistum Köln hat für alle seine Einrichtungen, und damit auch für seine Schulen, zum 1. Februar 2018 das Institutionelle Schutzkonzept gemäß der Präventionsordnung als Rahmenkonzept für die Katholischen Schulen in Freier Trägerschaft des Erzbistums Köln in Kraft gesetzt.

 

Weiterlesen

Seite im Aufbau

Aus technischen Gründen muss unsere Schulhomepage vollständig neu aufgebaut werden. Die Inhalte werden nach und nach hinzugefügt. Wir bitten um Verständnis.