• Irmgardis-Gymnasium

    Irmgardis-Gymnasium

  • Irmgardis-Gymnasium

    Irmgardis-Gymnasium

Das Projekt "Zeit schenken"

September 2017:

„Zeit schenken“ erhält den Kölner Ehrenamtspreis „KölnEngagiert 2017“

Mai 2018:

Das Irmgardis-Gymnasium wird für den „Deutschen Engagementpreis 2018“ nominiert.

Information zu G9

Das Erzbischöfliche Irmgardis-Gymnasium wird zu G9 zurückkehren: Ab dem kommenden Schuljahr 2019/20 startet die Umstellung auf G9 mit den Jahrgangsstufen 5 und 6.

Benefizabend

Klang und Farbe

Zeitzeugen-Besuch

Anita Lasker Wallfisch, Überlebende des sogenannten Auschwitz- Mädchenorchesters, besuchte unsere Schule am 12.3.2019; und schilderte vor 400 Schülern, wie sie nach Auschwitz deportiert wurde.

Sie las aus ihrem Buch "Ihr sollt die Wahrheit erben" vor, in dem sie beschreibt, wie sie und ihre Familie während der nationalsozialistischen Herrschaft verfolgt wurden.

Anita Lasker Wallfisch und ihre Schwester Renate überlebten als einzige ihrer Familie die Konzentrationslager Auschwitz und Bergen-Belsen.

Mit Unterstützung des Diözesanrats ist es uns gelungen, Frau Lasker-Wallfisch an unsere Schule zu holen. Mit der Einladung wollen wir deutlich machen, dass die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus, das Erinnern an die Opfer eine dauerhafte Aufgabe der Gesellschaft und Teil unseres Erziehungsauftrags sein muss: Verantwortung übernehmen und für Toleranz und Mitmenschlichkeit eintreten.

20190312_132927

Stolpersteinverlegung

Stolperstein Rosen


ZEICHEN SETZEN !   Einladung

Am Dienstag, den 19. März 2019 findet um 9.30 Uhr eine Stolpersteinverlegung in der Aachenerstrasse 412 statt.
An dieser Stelle wird von dem Künstler Gunter Demnig ein Stolperstein (s.a. Wikipedia) vor dem Kölner Wohnhaus verlegt, in dem die jüdische Familie Moises lebte. Sie wurde während der Naziherrschaft gedemütigt, entrechtet und ermordet.
Der Religionskurs der Q1 hat zusammen mit der Lehrerin Frau Föcker die Verlegung und Gedenkstunde vorbereitet.
Wir laden alle Eltern und Interessierte ein, die ein Zeichen setzten wollen gegen Judenhass und alle Arten von Ausländerfeindlichkeit, mit dabei zu sein und gemeinsam mit den anwesenden Angehörigen der Ermordeten zu gedenken und unseren Respekt zu erweisen.

Institutionelles Schutzkonzept

Institutionelles Schutzkonzept
Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

das Erzbistum Köln hat für alle seine Einrichtungen, und damit auch für seine Schulen, zum 1. Februar 2018 das Institutionelle Schutzkonzept gemäß der Präventionsordnung als Rahmenkonzept für die Katholischen Schulen in Freier Trägerschaft des Erzbistums Köln in Kraft gesetzt.

Dieses Rahmenkonzept ist partizipativ unter Beteiligung von Eltern- und Schülervertretern, Schulleitungen und Lehrervertretern, Vertretern der Mitarbeitervertretung, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schulabteilung sowie der Koordinationsstelle Prävention im Erzbistum Köln entstanden.

Das Rahmenschutzkonzept vereinigt alle Bemühungen des Schulträgers um die  Prävention von sexualisierter Gewalt Hier werden verbindliche Standards gesetzt, die schon heute als Wesensmerkmale der Kultur der Achtsamkeit in unserem Leben an einer Erzbischöflichen Schule gelebt werden.

Das Rahmenkonzept setzt diese Standards fest mit Blick auf die Personalauswahl und Fortbildung, aber auch im Hinblick auf einen klar definierten und für alle Beteiligten geltenden Verhaltenskodex und gezielte Maßnahmen zur Stärkung der uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler.

 Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schule sowie allen Schülerinnen Schülern wird eine Version des Dokuments als Druckausgabe zur Verfügung gestellt.

Die Verteilung dieses Verhaltenskodex, der für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und alle Mitarbeitenden gleichermaßen gilt, erfolgt über die Klassen- bzw. Jahrgangsstufenleitungen. Mit dem eigentlichen Konzept wird auch ein Empfangsbekenntnis ausgehändigt, das Schülerin und Schüler und - falls diese noch nicht volljährig sind – die Eltern unterzeichnen.

 

Präventionsschutzbeauftragte an unserer Schule sind: Heidrun Kraus und Michael Leyendecker

Bei Rückfragen können Sie sich gern per Mail an die Schutzbeauftragten wenden.

Dieses Konzept finden Sie hier auf unserer Homepage.

Die Seite der Präventionsbeauftragten des Erzbistums Köln finden Sie hier.

Seite im Aufbau

Aus technischen Gründen muss unsere Schulhomepage vollständig neu aufgebaut werden. Die Inhalte werden nach und nach hinzugefügt. Wir bitten um Verständnis.