„Lernen auf Distanz“ am Irmgardis Gymnasium – Zweites Konzept Sekundarstufe I und II (ab 12.08.2020)

Das Konzept für den Unterricht komplett auf Distanz bzw. das abwechselnde Unterrichten in Präsenzform bzw. auf Distanz wird gültig ab Mittwoch, 12. August 2020.

Vorwort:

Folgende Szenarien haben wir unter den Vorgaben des Schulministeriums für das Irmgardis-Gymnasium entwickelt:

  1. Keine Covid19 Fälle in der Schulgemeinschaft: Präsenzunterricht
  2. Erneute Einführung der Abstandsregelung durch das Schulministerium: A und B Wochen. Die Schülerinnen und Schüler, die dann jeweils nicht in der Schule sind, erhalten den Stoff durch Medien des Lernens auf Distanz.
  3. Partielle Schulschließung wegen einzelner Covid19 Fälle: Blended Learning.
  4. Komplette Schulschließung: Lernen auf Distanz nach Stundenplan

Neuer rechtlicher Rahmen für das Lernen auf Distanz

Mit der geplanten Zweiten Verordnung zur befristeten Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen gemäß § 52 Schulgesetz erhalten Schulleitungen, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, aber auch deren Eltern Rechtssicherheit im Umgang mit der neuen Form des Unterrichts:
(https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_Verordnungsentwurf-Distanzuntzerricht/Verordnungsentwurf-Distanzunterricht-Stand-30_-Juni-2020.pdf).
Die Verordnung soll nach Zustimmung des Ausschusses für Schule und Bildung des Landtags rückwirkend zum 1. August 2020 in Kraft treten und wird zur Unterstützung der Schulen ergänzt durch eine pädagogisch-didaktische Handreichung. Die Schulen werden gebeten, die Verordnung im Vorgriff anzuwenden.
Wichtige Eckpunkte lauten:

  • Distanzunterricht ist dem Präsenzunterricht im Hinblick auf die Zahl der wöchentlichen Unterrichtsstunden der Schülerinnen und Schüler wie der Unterrichtsverpflichtung der Lehrkräfte gleichwertig.
  • Die Schulleitung richtet den Distanzunterricht auf der Grundlage eines pädagogischen und organisatorischen Plans ein und informiert die zuständige Schulaufsicht sowie die Eltern hierüber.
  • Distanzunterricht soll dann digital erteilt werden, wenn die Voraussetzungen hierfür vorliegen, also insbesondere eine ausreichende technische Ausstattung der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte gewährleistet ist.
  • Schülerinnen und Schüler erfüllen ihre Schulpflicht durch Teilnahme am Distanzunterricht.
  • Die Leistungsbewertung erstreckt sich auch auf die im Distanzunterricht vermittelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Klassenarbeiten finden in der Regel im Präsenzunterricht statt.
    Daneben sind weitere in den Unterrichtsvorgaben vorgesehene und für den Distanzunterricht geeignete Formen der Leistungsbewertung möglich.
  • Die Verordnung erstreckt sich auf die Bildungsgänge aller Schulstufen und Schulformen. Sie wird bis zum Ende des Schuljahres 2020/2021 befristet.
Unterricht auf Distanz/Blended Learning:
Für die Lehrerinnen und Lehrer
  • Klasse 5 bis Q2: verpflichtende Aufgaben in allen Fächern nach Stundenplan
  • Der Umfang der Aufgaben beträgt in Summe die Anzahl der Stunden, die wöchentlich in dem Fach unterrichtet werden; die Hausaufgaben sind dabei inklusive zu rechnen.

- Neue Themen

  • Die Einführung neuer Unterrichtsinhalte soll durch Links zu geeigneten Erklärvideos, Tutorials, PowerPoint Präsentationen, persönliche Unterstützung (Webkonferenz, Chat, Podcast, Videobotschaft o.a.) geschehen. (Die SuS der SI schätzten in der Umfrage insbesondere
    Erklärvideos, gute Anleitungen und -auch schriftliche- Erklärungen ihrer LehrerInnen, den jederzeit möglichen Kontakt zu diesen sowie Webkonferenzen. – Die Vielfalt der Möglichkeiten, abgestimmt auf das Alter und die Lerngruppe, verdient hier Beachtung und wird von dem/der einzelnen LehrerIn entschieden und verantwortet.)

- Einheitliches Aufgabenformat (pdf/docx – Bitte beachten!)

  • Die in der Dateiablage hinterlegten Aufgaben sollen entweder als pdf oder als docx formatiert sein.
  • Bitte so wenig Farbanteil wie möglich verwenden, da der Ausdruck in den Elternhäusern oft Probleme bereitet.

- Erwartungshorizont

  • Kurze Angaben über den antizipierten zeitlichen Umfang, über die erwartete Seitenanzahl o.ä.

- Kontrolle/Korrekturen

  • Regelmäßige Kontrolle darüber, ob alle Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse in der Dateiablage (nicht als E-Mail!) abgelegt haben.
  • Bei Auffälligkeiten nimmt der entsprechende Kollege/die entsprechende Kollegin Kontakt zur Familie auf, um zu klären, wo es Probleme gibt/gab.
  • Regelmäßige punktuelle Rückmeldung an die SuS über deren Leistungen (knapp und wertschätzend). Die präzise Einzelkorrektur von Schülerinnen- und Schülerleistungen erfolgt punktuell.
  • Die Leistungsbewertung erstreckt sich auf die im Distanzunterricht vermittelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Klassenarbeiten finden in der Regel im Präsenzunterricht statt. Der Fachlehrer gibt Möglichkeiten für geeignete Formen der Leistungsbewertung an. Das genaue Leistungsbuerteilungskonzept wird erweitert, sowie es neue Informationen seitens des Ministeriums gibt.

- Das „Lernen auf Distanz“ wird variiert durch:

  • Videobotschaften oder Lernvideos
  • Links
  • Podcasts
  • Webkonferenzen
  • Chats
  • Buddy-System: Vereinbarung von Partnerarbeit zwischen SuS (z.B. per Telefon)

- Kontaktaufnahme zu Schülerinnen/Schülern und Eltern

  • Angebot von Telefonkontakten für Eltern und SuS: Die Eltern bzw. SuS werden gebeten, Ihren Gesprächsbedarf per E-Mail zu signalisieren. → Sie, als Klassenleitung bzw. als Fachlehrerin, melden sich dann möglichst zeitnah (mit unterdrückter Nummer) bei den jeweiligen Eltern bzw. SchülerInnen.
  • Ggf. können Sie auch Ihre Nummer an die Eltern/SuS weitergeben.
Für die Klassenleitung

Falls der/die Klassenlehrer/in keinen Präsenzunterricht in seiner/ihrer Klasse erteilt:

- Konferenz mit der Klasse:

  • Möglichst einmal pro Woche; bei Bedarf häufiger. SuS und Klassenlehrer entscheiden dies miteinander.
  • Die Teilnahme für die Schülerinnen und Schüler an diesen digitalen Treffen ist freiwillig. Es werden hier keine unterrichtlichen Inhalte vermittelt, sondern allein der soziale Austausch untereinander steht im Fokus.
Für die Schülerinnen und Schüler

- Erhalt und Abgabe der Aufgaben „in allen Fächern, die nicht präsent unterrichtet werden“:

  • Die Aufgaben des Distanzlernens werden nach Stundenplan bearbeitet und der Lehrperson durch Abgabe in der lo-net- Dateiablage gesendet.
  • Leert Eure lo-net- Postfächer bitte regelmäßig, damit die Lehrerinnen und Lehrer Euch auch Rückmeldungen geben können!
  • Bitte reagiert immer zeitnah auf die Mails Eurer Lehrerinnen und Lehrer!

- Vorgaben für die Abgabe:

  • Anzahl: Genau 1 Datei, zur schnelleren Verarbeitung
  • Format: pdf aus Gründen der Lesbarkeit und schnelleren Verarbeitung
  • Größe: maximal ein 1MB, um den Mailspeicher nicht zu blockieren
  • Dateiname: Mit dem Nachnamen beginnend, um dem Empfänger die Sortierung zu erleichtern (und ggf. weiteren Informationen, die eine Einordung erleichtern also z.B. „Schmitz Balthazar S124Nr9 2020-03-19“)

- Ausnahmen ergeben sich z.B. wenn

  • dies ausdrücklich vom Empfänger gewünscht wurde.
  • andere Formate aus fachlichen Gründen benötigt werden. (Audio-, Excel- oder Geogebradateien)
  • unten genannte Hilfen und Tipps von Mitschülern nicht zum Erfolg führen.

- Hilfen um die Dateigröße „klein zu halten“ ohne größeren Qualitätsverlust

  • Scannen statt fotografieren. Mit vielen Druckern (Multifunktionsgeräten) kann man auch scannen. Im Einstellungsmenü kann man die Auflösung, das Format (pdf) und Farbe/Grauton/Schwarzweiß wählen.
  • Beim Fotographieren mit dem Smartphone kann man die Auflösung einstellen. In der Regel erzielt man mit der geringsten Auflösung immer noch gute Ergebnisse. Gewellte Blätter, schlechte Lichtverhältnisse oder ein schräger Blickwinkel beeinträchtigen die Lesbarkeit. Ggf. die Qualität verschiedener Versuche vergleichen.
  • Mit einem kostenlosen Programm, z.B. „pdf24“ kann man - die Auflösung herabsetzen (Menüpunkt "Datei Tools" oder "PDF komprimieren") - verschiedene pdf-Dateien zusammenführen - die Seitenreihenfolge ändern.
  • In manchen Bildbearbeitungsprogrammen gibt es ebenfalls die Möglichkeit, die Auflösung einzustellen und statt „Farbe“ „Grauton“ oder „Schwarzweiß“ zu wählen.
  • Word, Excel oder Powerpointdateien lassen sich problemlos im pdf-Format speichern. Menü „Datei speichern unter“ und dann bei Dateityp (direkt unter Dateiname) „pdf“ anklicken. (Achtung: Es kann Gründe geben, das Originalformat zu verwenden, wenn der Empfänger dies wünscht.)

- Und noch etwas:

  • Falls Ihr den Eindruck habt, dass die Aufgaben zu umfangreich sind, Ihr etwas nicht versteht o.ä., bitte nehmt Kontakt mit Euren Lehrerinnen und Lehrern auf!!! Es passiert Euch nichts. Die Lehrerinnen und Lehrer sind froh, wenn sie von Euch eine entsprechende Rückmeldung erhalten!
  • Falls Ihr für Euch persönlich gerne mehr Aufgaben haben möchtet, könnt Ihr Euch natürlich auch jederzeit bei den Lehrerinnen und Lehrern melden und sie geben Euch gerne mehr Aufgaben.

Für die Schülerinnen und Schüler, die im häuslichen Umfeld aus technischen Gründen nicht sinnvoll am Distanzunterricht teilnehmen können, ist die Bereitstellung von Leihgeräten beim Schulträger in Vorbereitung.

Das vorliegende Konzept unterliegt einer steten Evaluation und Anpassung.

AK „Lernen auf Distanz“, August 2020